Direkt zu:

Stadtökologischer LEER-Pfad

Staunen - Begreifen - Nachahmen

Mit dem Stadtökologischen LEER-Pfad hat sich über viele Jahre ein Projekt entwickelt, welches bundesweit einzigartige Merkmale aufweist. Und es ist auch heute noch lebendig und auf Weiterentwicklung ausgerichtet!

Zwei Rundkurse, der Innere Ring und der Äußere Ring, führen durch und um Leer. Sie bieten nicht nur die Möglichkeit, die Stadt und ihre Umgebung auf außergewöhnliche Art kennen zu lernen, an zahlreichen Stationen lässt sich zugleich Interessantes über Stadtökologie, zum Teil auch Stadtgeschichte erfahren. Dabei bieten die einzelnen Stationen neben schön gestalteten Emaille-Tafeln häufig vieles zum Entdecken, teilweise ist das gesamte Umfeld nach ökologischen Gesichtspunkten verändert worden.

Und genau darin liegt auch der tiefere Sinn des LEER-Pfades: Er liefert Ideen für eine ökologische Stadt der Zukunft. Getreu dem Motto „Nichts ist verführerischer als das gute Beispiel“ soll der Besucher nicht nur staunen und begreifen, sondern auch – im Rahmen seiner Möglichkeiten – nachahmen. Wenn das viele tun, dann wird die Stadt umwelt-freundlicher, schöner und lebenswerter! 

Was den LEER-Pfad zudem so einzigartig macht, ist die außergewöhnlich breite Einbindung engagierter Bürgerinnen und Bürger aus Leer und Umgebung in allen Phasen von der Entwicklung bis zur Umsetzung der vielfältigen Ideen. Im LEER-Pfad-Projekt finden sich alle charakteristischen Merkmale eines erfolgreichen Agenda-21-Prozesses. Mehr als 1000 Personen haben sich bisher in irgendeiner Weise beteiligt. Diese Vorgehensweise hat nicht nur gute Ergebnisse zur Folge, sie schafft auch Identifikation und sorgt dafür, dass der LEER-Pfad als ein Produkt der Leeraner in der gesamten Stadt zum Begriff geworden ist!

Der LEER-Pfad ist kein Projekt, welches mal eben am Schreibtisch entwickelt und der Bevölkerung „vor die Nase gesetzt“ wird. Nachhaltigkeit ist eines der wesentlichen Ziele, das Projekt ist dauerhaft und als Prozess angelegt. Bereits vor Jahren wurde dem Projekt vom Bundesamt für Naturschutz in Bonn eine bundesweit herausragende und modellhafte Rolle zugesprochen.

Und wer nun am LEER-Pfad-Projekt in irgendeiner Weise mitmischen möchte, ist herzlich eingeladen!