Direkt zu:

Stadt Leer (Ostfriesland)

Arbeitslosengeld II: Informationserteilung

Bei Arbeitslosigkeit oder geringem Einkommen (z. B. aus Arbeitslosengeld I oder Berufstätigkeit) haben erwerbsfähige Personen im Alter von 15 Jahren bis zur gesetzlich festgelegten Altersgrenze zwischen 65 und 67 Jahren möglicherweise einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV). Personen, die nicht erwerbsfähig sind, können Sozialgeld erhalten.

Informationen zur Antragstellung, den Anspruchsvoraussetzungen und den Formalitäten gibt die zuständige Stelle.

Weitere Informationen zum Thema „Arbeitslosengeld II“ enthält die Leistung:

  • Arbeitslosengeld II: Bewilligung

Arbeitslosengeld II (Hartz IV) »

Die ab 2005 für das SGB II geltenden Zuständigkeitsregelungen sind vielfältig. Der Landkreis Leer hat im Rahmen der Optionsmöglichkeit die Zuständigkeit zur Ausführung der Aufgaben des „Hartz IV“-Gesetzes erhalten. Dadurch konnte die Stadt Leer weitreichende Zuständigkeiten aus dem SGB II, insbesondere die Gewährung der Geld- und Sachleistungen, übernehmen.

Die aktive Betreuung erfolgt im Zentrum für Arbeit.

Weitere Informationen:

Welche Fristen muss ich beachten? »

Es müssen keine Fristen beachtet werden.