Direkt zu:

Jugend im Rathaus

Aktuelle Mitteilungen

21.11.2019

Weihnachtsmarkt beginnt am Montag

In einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag stellten der Vorsitzender des Vereins reisender Schausteller Ostfrieslands, Karl-Heinz Langenscheidt, der Vorsitzende der Leeraner Werbegemeinschaft, Johannes Poppen und Marktmeister Michael Meyer das Programm des Weihnachtsmarktes 2019 vor.

Der Markt beginnt am Montag, den 25.11.19 und endet erstmals am 30.12.2019.

Er ist täglich in der Zeit von 11.00 – 20:00 Uhr geöffnet.

  • Am 29.12.2019 finden ein verkaufsoffener Sonntag statt, der mit vielen Programmpunkten aufwartet und um 19:00 Uhr mit einem musikalischen Feuerwerk auf dem Ernst-Reuter-Platz beendet wird.
  • Zusätzlich wird es an 4 Samstagen wieder das Mitternachtsshopping geben und jeder Dienstag ist Familientag mit vielen Vergünstigungen an den Ständen und Geschäften des Marktes.

Alle Beteiligten hoffen auf einen fröhlichen und besinnlichen Markt und betonen die Bedeutung des Weihnachtsmarktes für den Handel in der Stadt Leer. Das besondere Flair des Marktes lockt viele auswärtige Besucher an und beschert dadurch auch den Schaustellern eine verlängerte Saison. Durch die Eröffnung am Montag wird auch dem Totensonntag Rechnung getragen, Diese Vorgehensweise soll auch zukünftig beibehalten werden, obwohl in vielen Städten darauf keine Rücksicht mehr genommen wird.

Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft hob zudem die Besonderheit der Weihnachtsverlosung in Leer hervor.

In keiner anderen Stadt in Deutschland gäbe es 10 Autos, 5 E-Bikes und zusätzlich noch 40.000 Sachpreise zu gewinnen.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt seien 200.000 der insgesamt 400.000 Lose zum Preis von 1 € je Los verkauft. In diesem Zusammenhang dankt er den 250 Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes und der Lebenshilfe, die sich um den Verkauf der Lose kümmern und denen die Überschüsse aus dem Losverkauf zu Gute kommen.

  • Täglich um 17:30 Uhr wird auch wieder ein Türchen des vor der Commerzbank befindlichen Adventskalenders geöffnet und dazu sind insbesondere die Kinder herzlich eingeladen.

Abschließend betonte der Vorsitzende des Schaustellerverbandes, dass es allen ein besonderes Anliegen sei, das keine „Ballermann-Atmosphäre“ auf dem Markt entstünde.