Direkt zu:

Rathaus

Aktuelle Mitteilungen

02.07.2018

Leer ist wieder beim Stadtradeln dabei

Die Stadt Leer tritt wieder in die Pedale. Nach dem überwältigenden Erfolg des Vorjahres hat sich die Kommune auch 2018 zum Stadtradeln angemeldet. Der Wettbewerb für mehr Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz sucht bundesweit die Kommunen, in denen innerhalb von 21 Tagen die meisten Kilometer auf Fahrrädern zurückgelegt werden. Im Vorjahr belegte Leer im Klassement bis 50.000 Einwohner Platz 1 in Deutschland.

In dieser Woche stellte Bürgermeisterin Beatrix Kuhl gemeinsam mit verschiedenen Sponsoren das „Stadtradeln 2018“ vor. Vom 1. bis zum 21. September fahren die Leeranerinnen und Leeraner. Mitmachen können alle, die in Leer wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder in einem Verein aktiv sind. Dabei dürfen diese Personen alle Kilometer registrieren, die sie in den drei Wochen im September fahren: Selbst, wenn sie sich beispielsweise am Urlaubsort aufs Fahrrad schwingen. Im Internet (www.stadtradeln.de/leer) oder auf einen extra Flyer können die Teilnehmer ihre Kilometer eintragen.

Wie im Vorjahr melden sich die Stadtradler als Teams an. Mindestens zwei Personen bilden ein Team. Ideal ist das zum Beispiel für Firmen, Vereine, Familien, Freundeskreise, Behörden und weitere Organisationen. Ganz besonders im Blick haben die Organisatoren die Schulen: „Unsere Leeraner Schulen haben sich im Vorjahr ganz aktiv am Stadtradeln beteiligt. Sie waren einer der Garanten für unseren Erfolg“, sagte Bürgermeisterin Beatrix Kuhl.

In diesem Jahr ist es der Stadt Leer gelungen, gemeinsam mit fünf Sponsoren für die Schulen und Kindergärten einen ganz besonderen Anreiz zu schaffen. In gleich vier Kategorien können die Schulen und Kindergärten attraktive Geldpreise gewinnen. „Das ist schon erfreulich, dass so viele Sponsoren für die Schulen und Kindergärten eine zusätzliche Motivation zum Mitfahren schaffen“, so die Bürgermeisterin. Folgende Kategorien und Cups wird es geben: Orgadata-Cup für Berufsschulen und Sekundarstufe 2 (Sek. 2) der Gymnasien, Autohaus-Scholtalbers-Cup für Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien (Sek. 1), Multi-Cup für Grundschulen, sowie den Kindergarten-Cup, der von AS-Steuerberater und von Spaß-mit-Sport Wirtjes gesponsert wird.

„Gerne wollen wir unseren ersten Platz aus dem Vorjahr wiederholen“, sagte Sponsor Anton Scholtalbers, der 2017 die meisten Kilometer in Leer gefahren war. Scholtalbers legte zugleich eine Messlatte für 2018: „Vielleicht können wir ja unsere Landeshauptstadt Hannover einholen, die rund 489.000 Kilometer geschafft hat.“ Karsten Everth ergänzte, dass das Stadtradeln insgesamt immer beliebter werde – auch in der Region: „Papenburg und Oldenburg haben sich erstmals angemeldet.“

In Kürze

Im Wettbewerb Stadtradeln treten bundesweit Kommunen gegeneinander an. Es werden die Städte und Gemeinden gesucht, in denen innerhalb von 21 Tagen die meisten Kilometer geradelt werden. Der Wettbewerb steht für mehr Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz. Im Vorjahr schaffte Leer bei der ersten Teilnahme 323.314 Kilometer und belegte damit deutschlandweit den ersten Platz in der Kategorie „Städte bis 50.000 Einwohner“.