Direkt zu:

Jugend im Rathaus Ideen für ein besseres Leer!

Aktuelle Mitteilungen

13.08.2019

Hausmeister/in (m/w/d) an verschiedenen städtischen Einsatzorten

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

Hausmeister/in (m/w/d) an verschiedenen städtischen Einsatzorten

zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Beschäftigung von einem Jahr.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 5 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Aufgabengebiet:

  • Der/die Hausmeister/in hat die anderen städtischen Hausmeister/innen (Schulen, Rathaus) im Krankheitsfalle zu vertreten. Diese Vertretungsregelung gilt in Ausnahmen auch für die Urlaubszeit. Bei Bedarf hat er/sie die anderen städtischen Hausmeister/innen zu unterstützen.
  • Der/die Hausmeister/in hat die vom Gebäudemanagement festgelegten Einrichtungen zu betreuen, an denen kein/e Hausmeister/in beschäftigt ist.
  • Er/sie ist für den ordnungsgemäßen Zustand der zu betreuenden Gebäude inkl. Nebengebäude verantwortlich und Ansprechpartner/in in allen Belangen, welche die zu betreuenden Gebäude betreffen.
  • Dazu sind regelmäßig Berichte oder Rückmeldungen an die / den Vorgesetzte/en zu leisten. Dies kann mündlich oder auch schriftlich geschehen.
  • Gleichermaßen ist er/sie für den ordnungsgemäßen Zustand von zu betreuenden Außenanlagen und der dazugehörenden Baulichkeiten verantwortlich.

Insbesondere obliegen dem/der Hausmeister/in folgende Aufgaben:

1. Überwachung und Instandhaltung

1.1 Das Grundstück mit seinen Einrichtungen (beispielsweise Gebäude, Entwässerungsanlagen, Anlagen für Elektrizität, Gas- und Wasserversorgung, Feuerlöscheinrichtungen, Heizungsanlagen) ist zu überwachen und der/die Hausmeister/in hat sich von ihrem ordnungsgemäßen Zustand zu überzeugen.

1.2 Der/die Hausmeister/in hat Instandsetzungsarbeiten, die keine besonderen Fachkenntnisse erfordern, sowie weitergehende Instandsetzungsarbeiten im Rahmen ihrer/seiner Berufsausbildung oder ihrer/seiner Fachkenntnisse auszuführen. Die zur Verfügung gestellten Werkzeuge, Geräte und Maschinen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten.

1.3 Der/die Hausmeister/in hat bauliche Schäden, Mängel an Einrichtungsgegenständen sowie die Notwendigkeit von sonstigen Instandsetzungsarbeiten, die er / sie (beispielsweise auch wegen ihres Umfangs) nicht selbst ausführen kann oder aufgrund von Vorschriften nicht darf, sowie andere entstandene oder drohende Schäden am Eigentum der Stadt Leer sofort dem zuständigen Fachdienst mitzuteilen. Handwerker dürfen von sich aus nicht beauftragt werden, außer wenn Gefahr im Verzuge ist und wenn das Gebäudemanagement nicht erreicht werden kann. In solchen Fällen ist das Gebäudemanagement so bald wie möglich zu benachrichtigen.

1.4 Der/die Hausmeister/in hat sich von der ordnungsgemäßen Erledigung von Arbeiten, die durch Handwerker ausgeführt werden, sowohl nach der Zahl der geleisteten Tagewerke als auch nach der Art, Maß und Zahl des gelieferten beziehungsweise des verwendeten Materials zu überzeugen, soweit diese Überwachung nicht durch den Fachdienst 2.65 selbst durchgeführt wird.

1.5 Der/die Hausmeister/in hat sich bei technischen Prüfungen der Gebäude und deren Einrichtungen durch Behörden, TÜV, Unfallversicherungen oder andere Institutionen zu deren Unterstützung zur Verfügung zu halten.

1.6 Der/die Hausmeister/in hat selbstständig Terminvereinbarungen mit Handwerkern zu treffen und diese zu koordinieren.

2. Sicherheit

2.1 Die der/dem Hausmeister/in anvertrauten Schlüssel zu den Gebäuden sind sorgfältig zu verwahren und zu verwalten.

2.2 Der/die Hausmeister/in übernimmt die Funktion der/des Sicherheitsbeauftragten vertretend für die Stadt Leer.

2.3 Der/die Hausmeister/in übernimmt die Funktion der/des Brandschutzbeauftragten vertretend für die Stadt Leer.

3. Reinigung und Pflege

3.1 Der/die Hausmeister/in ist für die ordnungsgemäße Reinigung in den durch ihn/sie betreuten, frei zugänglichen Teilen der Gebäude verantwortlich, soweit nicht abweichende Regelungen im Einzelfall getroffen sind. Dabei sind die örtlich geltenden Satzungen u.ä. zu beachten. Er/sie hat eigenverantwortlich den Reinigungsmittelbestand zu kontrollieren und die Reinigungsmittel eigenverantwortlich zu bestellen.

Außerdem hat er/sie ggf. die Streupflicht auf und vor dem Grundstück im Rahmen des geltenden Ortsrechts zu erfüllen sowie die Schneeräumung durchzuführen, sofern nicht eine andere Regelung getroffen wird. Die Schneeräumung und das Streuen haben rechtzeitig zu erfolgen, soweit keine andere Regelung getroffen wurde.

3.2 Der/die Hausmeister/in hat auch die durch ihn/sie betreuten Grünanlagen sauber zu halten und zu pflegen, sofern hiermit nicht ein Unternehmen beauftragt oder eine andere Regelung getroffen ist. Wird die Reinigung und Pflege der Grünanlagen auch von dem/der Hausmeister/in wahrgenommen, so zählt zu seinen/ihren Aufgaben u.a. das Mähen der Rasenflächen, die Entfernung des Unkrautes, das Beschneiden der Bäume und Sträucher, soweit mit seinen/ihren Kenntnissen, den Verordnungen und Satzungen vereinbar, sowie die Schädlings- und Ungezieferbekämpfung.

Wenn mit der Durchführung der vorgenannten Arbeiten Unternehmen beauftragt sind, ist der/die Hausmeister/in für die Überwachung der ordnungsgemäßen Durchführung zuständig.

4. Sonstige Aufgaben

4.1 Der/die Hausmeister/in hat die Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlage sowie die Einrichtungen der Warmwasserversorgung unter Beachtung besonderer Dienstanweisungen zu bedienen.

Weiterhin hat er/sie darauf zu achten, dass mit Wasser, Strom und Gas energiebewusst umgegangen wird.

4.2 Bei Sachschäden, die vermutlich auf Straftaten zurückzuführen sind, hat der/die Hausmeister/in unverzüglich den Polizeibehörden Mitteilung zu machen. Der Dienstherr ist sofort zu unterrichten.

4.3 Der/die Hausmeister/in ist verpflichtet, bei außergewöhnlichen Vorkommnissen, beispielsweise Brand, Wasserschaden, Unwetter und besonderen Veranstaltungen, auch während der Zeiten, in denen er/sie
vom Dienst und Bereitschaft befreit ist, Dienst und Hilfe zu leisten, soweit er/sie erreichbar beziehungsweise vor Ort ist.

4.4 Der/die Hausmeister/in ist verpflichtet, auf Anordnung des Gebäudemanagements, während der Dienstzeit, Besorgungen auszuführen soweit dies nicht zur Vernachlässigung von Pflichten aus den vorgenannten Punkten führt.

Einstellungsvoraussetzungen:

Besonderes unabdingbares Anforderungsprofil:

  • Als zwingende Einstellungsvoraussetzung muss der/die Bewerber/in über einen Führerschein der Klasse BE und über einen PKW verfügen, welcher für die Erfüllung der Aufgaben eingesetzt werden kann (Mobilität).
  • Weiterhin ist eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Handwerksberuf, der für die Erledigung der Aufgaben eines/r Hausmeisters/in von Vorteil ist (beispielsweise Berufsfelder Metall, Elektro, Bau- oder Holzverarbeitung) unabdingbar. Ideal wäre es, wenn der/die Bewerberin über zwei solcher Berufsausbildungen verfügen würde.

Eine der Aufgabenerledigung entsprechende körperliche Belastbarkeit ist erforderlich.

Allgemein erforderliches Anforderungsprofil:

  • Darüber hinaus wäre es von Vorteil, wenn berufliche Erfahrungen im Bereich des Gebäudemanagements vorlägen.
  • Handwerkliches und organisatorisches Geschick werden ebenso wie Eigeninitiative und zeitliche Flexibilität vorausgesetzt.
  • Der/die Bewerber/in sollte sich schnell an verschiedene beziehungsweise wechselnde Arbeitsplätze anpassen können und flexibel auf wechselnde Problemstellungen reagieren.
  • Er/sie sollte über soziale Kompetenzen verfügen und Freude am Umgang mit Menschen haben.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts. Frauen sind in unserer Verwaltung in diesem Bereich unterrepräsentiert und werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Menschen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Gatzka vom Fachdienst Gebäude- und Energiemanagement.

Telefon: 0491 9782-294
Raum: 327, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

30. August 2019

vorzugsweise per E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal, Rathausstraße 1, 26789 Leer

erbeten.