Direkt zu:

Rathaus

Aktuelle Mitteilungen

13.06.2018

Ferienprogrammangebot Spielstadt Lüttje Leer

Pressemitteilung des Heimatmuseums Leer

Historische Spielstadt „Lüttje Leer“ – Reise ins 18. Jahrhundert
Projektwoche vom 9. bis 14. Juli 2018 im Heimatmuseum Leer

Im alle zwei Jahre stattfindenden Projekt „Historische Spielstadt – Lüttje Leer“ tauchen Kinder und Jugendliche in andere Zeiten und in die Geschichte der Stadt Leer ein. Sie reisen wie mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit und erleben frühere Lebenswelten und Epochen. In diesem Jahr stehen das 18. Jahrhundert und die „Preußenzeit“ im Mittelpunkt. Im Innenhof und Garten des Heimatmuseums wird das frühneuzeitliche Leer kulissenhaft aufgebaut. Angedeutet wird der in dieser Zeit prosperierende Hafen- und Handelsort Leer der den Dreh- und Angelpunkt des Geschehens darstellt.

Die Teilnehmer-innen erschließen sich die Themen erlebnisorientiert und durch eigene Erfahrungen beziehungsweise Experimente unter Anleitung.

Sie bekommen Einblicke in ökonomische Prozesse und Abläufe im 18. Jahrhundert und bekommen so ein Bild von den Fragestellungen dieser Epoche. Die Kinder leben, wohnen und arbeiten in der Projektwoche (Montag bis Freitag) täglich 14-17 Uhr in ihren Häuschen, „Buden“ und Ständen, sind handwerklich und künstlerisch tätig und stellen zeittypische Produkte her.

„Lüttje Leer“ besteht im Jahr 2018 aus insgesamt sechs „Gewerken“, die wie gewohnt in Ständen und Buden untergebracht sind.

  • Die Dorfküche versorgt den Flecken mit leckeren und nahrhaften Gerichten.
  • In der Lederwerkstatt und in der Kunstwerkstatt entstehen schöne Dinge und Accessoires – hier werden auch Kleidungsstücke veredelt.
  • In der „Bürgerkammer“ wird das Gemeinwesen organisiert.
  • Auf der Theater- und Musikbühne werden Lieder, Gedichte und Tänze eingeübt.
  • Der „Festausschuss“ ist mit den Vorbereitungen zum Besuch des Preußenkönigs am Tag des Offenen Dorfs am Samstag, 14. Juli, 10-13 Uhr, beschäftigt.

„Lüttje Leer“ ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Leer – Stadtarchiv und Kinder- und Jugendförderung – und des Heimatmuseums Leer. Das Projekt wird gefördert und unterstützt von der VGH Stiftung und der Johann Bünting Stiftung. Anmeldungen sind ab sofort über das Ferienprogramm der Stadt Leer (https://leer.ferienprogramm-online.de/) und/oder telefonisch bei der Kinder- und Jugendförderung (Telefon: 0491 960 675) möglich.

Mit freundlichen Grüßen,
Burghardt Sonnenburg, M.A., Museumsleiter – für das Projektteam

Weitere Informationen: