Direkt zu:

Ausbildung bei der Stadt Leer

Die Stadtverwaltung Leer ist eine Behörde mit zirka 320 Mitarbeitern.

Neben der allgemeinen Verwaltung, die im Rathaus angesiedelt ist, gibt es verschiedene Außenstellen.

Dazu zählen zwei Kindergärten, die Stadtbibliothek, das Jugendzentrum und zwei Stadtteiltreffs. Daneben ist die Stadt Trägerin der sieben Grundschulen im Stadtgebiet.

Im Rahmen ihrer Ausbildung haben junge Menschen Einblick in die verschiedenen Fachdienste der Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen.

Es wird nicht in jedem Jahr in allen Berufen ausgebildet.   

Ausbildungsplatzpalette der Stadt Leer

  • Verwaltungsfachangestellte/r

Ausbildungszeit: 3 Jahre (Abitur oder Besuch der Berufsfachschule können angerechnet werden)
Voraussetzung: Mindestens Realschulabschluss

  • Stadtinspektor-Anwärter/in

Duales Studium über 3 Jahre
Voraussetzung: Mindestens Fachhochschulreife

  • Stadtsekretär-Anwärter/in

Ausbildungszeit: 2 Jahre
Voraussetzung: Mindestens Realschulabschluss

  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek

Ausbildungszeit: 3 Jahre
Voraussetzung: Mindestens Realschulabschluss

Ausbildungsplätze der Stadtwerke Leer

Fachkraft für Abwassertechnik

Ausbildungszeit: 3 Jahre
Voraussetzung: Mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss

Tischler/in

Ausbildungszeit: 3 Jahre (die einjährige Berufsfachschule wird angerechnet)
Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss sowie erfolgreiche Teilnahme an der einjährigen Berufsfachschule "Holztechnik"

Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildungszeit: 3 1/2 Jahre (die einjährige Berufsfachschule wird angerechnet)
Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss sowie erfolgreiche Teilnahme an der einjährigen Berufsfachschule "Elektrotechnik"

Kfz-Mechatroniker/in

Ausbildungszeit: 3 1/2 Jahre (die einjährige Berufsfachschule wird angerechnet)
Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss sowie erfolgreiche Teilnahme an der einjährigen Berufsfachschule "Fahrzeugtechnik"

Rohrleitungsbauer/in

Ausbildungszeit: 3 Jahre
Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss

Aktuelle Ausbildungsplätze:

1 Auszubildenden zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit (m/w/d)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) stellt zum 01. August 2020

einen Auszubildenden zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit (m/w/d) ein!

Kaufleute für Tourismus und Freizeit beraten und informieren Kunden über touristische Leistungen und Attraktionen. Sie organisieren Veranstaltungen und setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte zur Förderung des regionalen Tourismus um.

Kaufleute für Tourismus und Freizeit arbeiten vorwiegend in Tourismusbüros, Wellnesshotels, Kureinrichtungen, in Ausflugs- und Kreuzfahrtunternehmen oder Erlebnisbädern.
Ihre Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und findet überwiegend in der Tourismuszentrale statt. Unter Umständen ist eine Verkürzung auf zwei Jahre möglich.
Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens den Realschulabschluss mit guten Noten.

Darüber hinaus sollten Sie:

  • Freude an kundenorientierter Tätigkeit (z.B. Beratung und Verkauf),
  • Interesse an kaufmännischen Tätigkeiten (z.B. neue Angebote entwickeln und kalkulieren, den Zahlungsverkehr bearbeiten)
  • Interesse an Werbung und Marketing (z.B. Messeauftritte konzeptionell vorbereiten, Anzeigenschaltungen bearbeiten) und Freude an Büro- und Verwaltungsarbeiten haben.

Auch sollten Sie flexibel, sorgfältig, kommunikationsfähig, freundlich, teamfähig, selbstständig und belastbar sein.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, beispielsweise über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement) senden Sie bitte bis spätestens zum 17.08.2019 vorzugsweise per E-Mail an die Adresse ausbildung(at)leer.de oder auf dem Postwege an die Stadt Leer (Ostfriesland), Ausbildungsleitung, Rathausstraße 1, 26789 Leer.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Knut Müller zur Verfügung.

Telefon: 0491 9782-391
Fax: 0491 9782-399
Raum: 309, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

3 Auszubildende für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) stellt zum 01. August 2020

drei Auszubildende für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) ein!

Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen. Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern der Kommunalverwaltung und beraten und unterstützen dort die Bürgerinnen und Bürger bei verschiedenen Angelegenheiten.

Ziel der Ausbildung ist es daher, Ihnen ein möglichst umfassendes Grundlagenwissen sowie die erforderlichen Fertigkeiten und Sicherheiten zur praktischen Anwendung Ihres Wissens zu vermitteln, damit Sie in allen Bereichen der Kommunalverwaltung arbeiten können und gute Entwicklungsmöglichkeiten haben.

Die Ausbildungszeit dauert 3 Jahre und gliedert sich in praktische und theoretische Abschnitte. Die Praxiszeiten finden in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer satt. Die theoretischen Abschnitte finden teilweise an den Berufsbildenden Schulen in Leer (Blockunterricht) und teilweise in Form von Lehrgängen des Niedersächsischen Studieninstitut für Kommunale Verwaltung Hannover e.V. am Lehrgangsort Leer statt.

Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens einen Realschulabschluss oder gleichwertigen Bildungsstand mit einem überdurchschnittlich guten Zeugnis. Das bedeutet, dass Sie in der Regel in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens die Note "befriedigend" aufweisen und Ihre Durchschnittsnote bei der Note "befriedigend" liegt oder besser ist. Als zusätzliche Voraussetzungen benötigen Sie

  • soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit,
  • Interesse an Verwaltungsfragen sowie rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen,
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Wenn Sie

  • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (zum Beispiel Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen) haben und
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
  • prüfende und kontrollierende Tätigkeiten (zum Beispiel Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
  • beratende und überzeugende Tätigkeit (zum Beispiel Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
  • schriftliche Tätigkeiten (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
  • kundenorientierte Tätigkeit,
  • den Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) sowie
  • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde haben, dann sollten Sie sich bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, beispielsweise über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement) senden Sie bitte bis spätestens zum 17.08.2019 vorzugsweise per E-Mail an die Adresse ausbildung(at)leer.de oder auf dem Postwege an die Stadt Leer (Ostfriesland), Ausbildungsleitung, Rathausstraße 1, 26789 Leer.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Knut Müller zur Verfügung.

Telefon: 0491 9782-391
Fax: 0491 9782-399
Raum: 309, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

1 Stadtinspektor-Anwärter (m/w/d) - Bachelor of Arts (B.A.) - Duales Studium

Die Stadt Leer (Ostfriesland) stellt zum 01. August 2020

einen Stadtinspektor-Anwärter (m/w/d) - Bachelor of Arts (B.A.) - Duales Studium - Ausbildung im Beamtenverhältnis für die Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Allgemeine Dienste ein!

Als Beamtin/Beamter der Kommunalverwaltung sind Sie Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger.
Der Studiengang "Allgemeine Verwaltung" findet in Hannover an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen statt und teilt sich auf in 9 Trimester fachtheoretischer Studienzeiten in Hannover und drei berufspraktischen Studienzeiten in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer und in einer anderen Behörde als Fremdausbildung. Im Hauptstudium liegt der Schwerpunkt in den rechtswissenschaftlichen Fächern.

Als Voraussetzung benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand. Zudem müssen Sie für die Berufung in das Beamtenverhältnis Deutscher i.S.d. Artikel 116 Grundgesetz oder Staatsangehöriger eines Mitgliedsstaates der EU sein. Wir erwarten ein überdurchschnittlich gutes Zeugnis mit guten Noten in Mathematik und Deutsch und einer Durchschnittsnote, die sich unter der Note "befriedigend" bewegt.

Als zusätzliche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (z.B. Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen),
  • Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
  • Neigung zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (z.B. Haushaltsüberwachungslisten führen, Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
  • Neigung zu beratender und überzeugender Tätigkeit (z.B. Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
  • Neigung zu schriftlicher Tätigkeit (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
  • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit,
  • Neigung zum Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) und
  • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde.

Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Engagement, soziale Kompetenz, Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie eine zukunftssichere Ausbildung und gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, beispielsweise über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement) senden Sie bitte bis spätestens zum 17.08.2019 vorzugsweise per E-Mail an die Adresse ausbildung(at)leer.de oder auf dem Postwege an die Stadt Leer (Ostfriesland), Ausbildungsleitung, Rathausstraße 1, 26789 Leer.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Knut Müller zur Verfügung.

Telefon: 0491 9782-391
Fax: 0491 9782-399
Raum: 309, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren