Direkt zu:

Rathaus

Arbeiten bei der Stadt Leer

Wenn Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte  vorzugsweise per E-Mail, an die Adresse bewerbung[at]leer.de (bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer.

Stelle eines/einer hauptamtlichen Seniorenbetreuers/in

Zum 01.10.2018 ist die Besetzung der Stelle eines/einer

hauptamtlichen Seniorenbetreuers/in

vorgesehen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Leitung und die Weiterentwicklung des Sachgebietes „Seniorenbetreuung“ mit dem Schwerpunkt „Offene Seniorenarbeit“.

Der/die Stelleninhaber/in hat insbesondere folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Ziele, Handlungsfelder und Grundsätze der kommunalen Seniorenarbeit fortschreiben, um ein Leitbild künftiger Arbeit zu entwickeln und umzusetzen
  • Ansprechpartner/in und Vermittler/in für die ältere Generation in allen Fragen der kommunalen Daseinsfürsorge
  • Kommunale Anlaufstelle für alle auf dem Gebiet der Seniorenarbeit tätigen Vereine, Verbände und sonstigen öffentlichen und privaten Organisationen
  • Einbindung von Ehrenamtlichkeit und Netzwerkarbeit
  • Entwicklung, Planung und Durchführung eines attraktiven Seniorenprogramms als wichtiger Baustein der kommunalen Seniorenarbeit
  • Organisation von Vortragsveranstaltungen, Beteiligung an Messen und sonstigen zentralen Veranstaltungen sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von eigenem Informationsmaterial wie zum Beispiel Veranstaltungskalender
  • Betreuung der Seniorentagesstätten und Seniorenclubs; Koordinierung der Aktivitäten
  • Vergabe der städt. Altenwohnungen in Abstimmung mit der Kommunalen Wohnungsverwaltung Leer
  • Geschäftsführung des Seniorenbeirates
  • Geschäftsführung des Behindertenbeirates
  • Kontaktstelle gegen Diskriminierung

Eine Änderung der Aufgabenbereiche bleibt vorbehalten.

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist

  • die Angestelltenprüfung II oder ein für das Aufgabengebiet geeigneter vergleichbarer Bildungsabschluss.
  • Aufgrund der eigenverantwortlichen Aufgabenwahrnehmung, der Mitarbeit in den städt. Gremien und der Lösung von Querschnittsaufgaben sind darüber hinaus Kenntnisse im allgemeinen Kommunalrecht wünschenswert.
  • Von den Bewerbern/innen wird eine langjährige Erfahrung im Bereich der kommunalen Daseinsfürsorge und gute Kenntnisse der Sozialgesetzgebung erwartet.
  • Zudem muss die Bereitschaft vorhanden sein, auch außerhalb der allgemeinen Dienstzeiten an Veranstaltungen und Projekten mitzuwirken.
  • Darüber hinaus sind ein hohes Maß an Empathie und Teamfähigkeit, Kommunikationsgeschick und eine hohe Einsatzbereitschaft obligatorisch.
  • EDV - Kenntnisse in den gängigen Standardprogrammen und die Fahrerlaubnis Klasse B werden erwartet.

Die Eingruppierung richtet sich,- vorbehaltlich des Abschlusses des laufenden Bewertungsverfahrens,- nach der Entgeltgruppe 9b TVöD. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 39 Stunden / Woche.

Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Menschen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet.

Wir bieten Ihnen neben einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis und flexiblen Arbeitszeiten ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld sowie die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen. Darüber hinaus bestehen umfassende Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Plagge unter der Telefonnummer 0491 97 82 214 zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum

31.08.2018

vorzugsweise per E – Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die

Stadt Leer (Ostfriesland)
Fachdienst Personal
Rathausstraße 1
26789 Leer

erbeten.

Fachdienstleiter/in 2.65 Gebäude- und Energiemanagement

Zum 01.01.2019 ist die Besetzung der Stelle der/des

Fachdienstleiterin/s 2.65 Gebäude- und Energiemanagement (Entgeltgruppe 12 TVöD)

vorgesehen

Aufgabengebiet:

  • Leitung des Fachdienstes Gebäude- und Energiemanagement mit 10 Mitarbeiter/innen

Das Aufgabengebiet umfasst die Betreuung und Verwaltung der stadteigenen Hochbauten wie Grundschulen, Kindergärten, Feuerwehren, der Stadtbibliothek, Miet- und Verwaltungsgebäuden und des im Bau befindlichen neuen Hallenbades sowie der städtischen Kinderspielplätze. Die Planung von Neu- und Umbaumaßnahmen gehören dabei ebenso zum Aufgabenbereich wie die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude.

Im Bereich des Energiemanagements gilt es neben dem Abschluss und der Verwaltung von Verträgen mit den Versorgungsunternehmen auch die Optimierungs- und Einsparpotentiale im Gebäudebestand zu heben und technisch sowie baulich umzusetzen.

Das städtische Klimaschutzmanagement, welches sich ebenfalls in der Verantwortung der ausgeschriebenen Stelle befindet, setzt die im Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Leer festgeschriebenen Ziele zur Einsparung von Ressourcen um.

Des Weiteren sind dem Fachdienst die Hausmeister und Reinigungskräfte unterstellt.

Hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter(innen), darunter Architekten/Ingenieure, Verwaltungsfachleute, (Bau-)Techniker, Zeichnerinnen sowie eine sehr gute technische Ausrüstung (CAD, Plotter etc.) machen diesen Fachdienst zu einem Arbeitsplatz, bei dem Verantwortung, Kreativität und Entwicklungsmöglichkeiten Hand in Hand gehen.

  • Bearbeiten von Projekten mit besonderer Schwierigkeit beziehungsweise besonderer Bedeutung

Eine Änderung der Aufgabenbereiche bleibt vorbehalten.

Besonderes unabdingbares Anforderungsprofil:

  • Abschluss eines technischen Studiums der entsprechenden Fachrichtung (zum Beispiel Architektur oder Bauingenieurwesen)
  • Bauvorlageberechtigung
  • mehrjährige Erfahrung in der Planung von Hochbauvorhaben der Leistungsphasen 1-9 HOAI

Allgemein erforderliches Anforderungsprofil:

  • Integrations- und Motivationsfähigkeit
  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit
  • Konflikt- und Kooperationsfähigkeit
  • Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft
  • Belastbarkeit
  • konzeptionelles Denkvermögen
  • lösungsorientiertes Arbeitsverhalten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit

Erfahrungen in der Wahrnehmung einer Leitungsfunktion mit Personalverantwortung sowie Kenntnisse in den Aufgabenbereichen des Fachdienstes wären wünschenswert.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 39 Stunden / Woche.

Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Menschen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Mit dieser Ausschreibung sollen nach den Vorgaben des Gleichstellungsplanes insbesondere Frauen angesprochen werden.

Wir bieten Ihnen neben einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis und flexiblen Arbeitszeiten ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld sowie die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen. Darüber hinaus bestehen umfassende Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Stadtbaurat Schoch  zur Verfügung.

Telefon: 0491 97 82 257
Fax: 0491 97 82 450
Raum: 105, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum

24.08.2018

vorzugsweise per E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die

Stadt Leer (Ostfriesland)
Fachdienst Personal
Rathausstraße 1
26789 Leer

erbeten.

4 Auszubildende für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten (m/w)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) stellt zum 01. August 2019

4 Auszubildende für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten (m/w) ein!

Verwaltungsfachangestellte (m/w) der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen. Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern der Kommunalverwaltung und beraten und unterstützen dort die Bürgerinnen und Bürger bei verschiedenen Angelegenheiten.

Ziel der Ausbildung ist es daher, Ihnen ein möglichst umfassendes Grundlagenwissen sowie die erforderlichen Fertigkeiten und Sicherheiten zur praktischen Anwendung Ihres Wissens zu vermitteln, damit Sie in allen Bereichen der Kommunalverwaltung arbeiten können und gute Entwicklungsmöglichkeiten haben.

Die Ausbildungszeit dauert 3 Jahre und gliedert sich in praktische und theoretische Abschnitte. Die Praxiszeiten finden in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer satt. Die theoretischen Abschnitte finden teilweise an den Berufsbildenden Schulen in Leer (Blockunterricht) und teilweise in Form von Lehrgängen des Niedersächsischen Studieninstitut für Kommunale Verwaltung Hannover e.V. am Lehrgangsort Leer statt.

Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens einen Realschulabschluss oder gleichwertigen Bildungsstand mit einem überdurchschnittlich guten Zeugnis. Das bedeutet, dass Sie in der Regel in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens die Note "befriedigend" aufweisen und Ihre Durchschnittsnote bei der Note "befriedigend" liegt oder besser ist.

Als zusätzliche Voraussetzungen benötigen Sie

  • soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit,
  • Interesse an Verwaltungsfragen sowie rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen,
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Wenn Sie

  • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (zu Beispiel Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen) haben und
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
  • prüfende und kontrollierende Tätigkeiten (zum Beispiel Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
  • beratende und überzeugende Tätigkeit (zum Beispiel Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
  • schriftliche Tätigkeiten (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
  • kundenorientierte Tätigkeit,
  • den Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) sowie
  • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde haben, dann sollten Sie sich bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, zum Beispiel über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement) senden Sie bitte bis spätestens zum 17.08.2018 vorzugsweise per E-Mail an die Adresse ausbildung[at]leer.de oder auf dem Postwege an die

Stadt Leer (Ostfriesland)
Ausbildungsleitung
Rathausstraße 1
26789 Leer.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Für Rückfragen steht Ihnen Elke Hinrichs  zur Verfügung.

Telefon: 0491 97 82 465
Fax: 0491 97 82 407
Raum: 226, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

2 Stadtinspektor-Anwärter (m/w)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) stellt zum 01. August 2019

2 Stadtinspektor-Anwärter (m/w)
- Bachelor of Arts (B.A.) - Duales Studium -
Ausbildung im Beamtenverhältnis für die Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) ein!

Als Beamtin/Beamter der Kommunalverwaltung sind Sie Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger.

Der Studiengang "Allgemeine Verwaltung" findet in Hannover an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen statt und teilt sich auf in 9 Trimester fachtheoretischer Studienzeiten in Hannover und drei berufspraktischen Studienzeiten in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer und in einer anderen Behörde als Fremdausbildung. Im Hauptstudium liegt der Schwerpunkt in den rechtswissenschaftlichen Fächern.

Als Voraussetzung benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand. Zudem müssen Sie für die Berufung in das Beamtenverhältnis Deutscher i.S.d. Artikel 116 Grundgesetz oder Staatsangehöriger eines Mitgliedsstaates der EU sein. Wir erwarten ein überdurchschnittlich gutes Zeugnis mit guten Noten in Mathematik und Deutsch und einer Durchschnittsnote, die sich unter der Note "befriedigend" bewegt.

Als zusätzliche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (zum Beispiel Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen),
  • Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
  • Neigung zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (zum Beispiel Haushaltsüberwachungslisten führen, Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
  • Neigung zu beratender und überzeugender Tätigkeit (zum Beispiel Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
  • Neigung zu schriftlicher Tätigkeit (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
  • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit,
  • Neigung zum Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) und
  • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde.

Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Engagement, soziale Kompetenz, Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie eine zukunftssichere Ausbildung und gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, zum Beispiel über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement) senden Sie bitte bis spätestens zum 17.08.2018 vorzugsweise per E-Mail an die Adresse ausbildung[at]leer.de oder auf dem Postwege an die

Stadt Leer (Ostfriesland)
Ausbildungsleitung
Rathausstraße 1
26789 Leer.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Elke Hinrichs zur Verfügung.

Telefon: 0491 97 82 465
Fax: 0491 97 82 407
Raum: 226, Neubau

Kontaktformular
Adresse exportieren

Personal für die LB Leeraner Badbetriebs GmbH

Für den Badneubau, mit Fertigstellung Ende 2018, sucht die LB Leeraner Badbetriebs GmbH freundliches und kompetentes Personal.

Die Stellenanzeigen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter https://hallenbad-leer.de/Karriere/

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) sucht zum 15.08. beziehungsweise 01.09.2018 für das städtische Jugendzentrum (JuZ), den Kinder- und Jugendtreff Moormerlandsiedlung und das Bürgerzentrum Ledatreff insgesamt vier

sozial engagierte Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene mit Ideen und Initiative für den Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Wer vor seinem weiteren beruflichen Werdegang noch Erfahrungen in Jugend- und Kulturarbeit sammeln möchte, der findet als Freiwillige/r in unseren Einrichtungen eine interessante Praxis- und Orientierungsmöglichkeit. Sie können u.a. die öffent-liche Jugendarbeit und die Berufsbilder Soziale Arbeit und Eventmanagement kennenlernen. Geboten wird ein weites Feld an Aktivitäten in Zusammenarbeit mit einem freundlichen, kompetenten Team und die Möglichkeit, selbst Akzente zu setzen.

Wir bieten ein monatliches Taschengeld von 330,-- €. Der BFD unterliegt der gesetzlichen Sozialversicherungspflicht. Die Beiträge werden durch die Stadt Leer übernommen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort unter Angabe der gewünschten Dauer des BFD (6, 12, 18 Monate) - vorzugsweise per E-Mail - an die Adresse bewerbung[at]leer.de (bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die :

Stadt Leer (Ostfriesland),
Fachdienst Personal
Rathausstraße 1, 26789 Leer.

Ansprechpartner/-in:

Telefon: 0491 960 675 14

Kontaktformular
Adresse exportieren
Telefon: 0491 32 17
Fax: 0491 91 22 228

Kontaktformular
Adresse exportieren

Aushilfen im Bereich der Raumpflege

Bei der Stadt Leer (Ostfriesland) werden

Raumpfleger/innen zur Aushilfe

gesucht.

Die Mitarbeiter/innen werden bedarfsabhängig bei Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in den städtischen Gebäuden (zum Beispiel Rathaus, Grundschulen, Kitas) eingesetzt. Es handelt sich jeweils um befristete Einstellungen.

Die Anzahl der Arbeitstage und Arbeitsstunden können nicht benannt werden, da sich diese nach den Vertretungssituationen richtet.

Geboten wird eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst auf Stundenlohnbasis. Der Bruttostundenlohn beträgt derzeit 10,33 EUR.

Wenn Sie sich für diese Tätigkeit interessieren, zeitlich flexibel und telefonisch gut erreichbar sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Diese wollen Sie bitte an die

Stadt Leer (Ostfriesland)
Fachdienst Personal
Rathausstraße 1
26789 Leer

richten.

Weitergehende telefonische Auskünfte erteilen Ihnen gerne

  • Herr Gustke - 0491 97 82 453
  • Herr Hessenius - 0491 97 82 354
  • Herr Jullens - 0491 97 82 353