Direkt zu:

Kulturspeicher

Das Haus im Wilhelminengang wurde 1778 als Hafenspeicher in der Nähe des Handelshafens Leer erbaut und diente zur Zwischenlagerung von Waren, die in Kisten, Säcken und Fässern oder anders verpackt per Schiff antransportiert wurden. Das Lagerhaus wurde teilweise noch bis zum Beginn der Renovierung genutzt.

Renovierung

1990 beschloss die Stadt Leer, die das Haus 1980 gekauft hatte, dies wegen seiner geschichtlichen und baulichen Bedeutung zu renovieren. Seit 1992 ist der Kulturspeicher ein moderner Veranstaltungsraum und kann von Jedermann gegen Gebühr gemietet werden.